Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

April 2019

Buchpräsentation „Die schwarzen Mönche und die Stadt Baden“

7. April; 10:30 - 14:30
Theater am Steg, Johannesgasse 14
Baden, Niederösterreich 2500 Österreich

Früher hieß die Pelzgasse „Unter dem Schwarzen Mönchhof“ und die Marchetstraße „Hinter dem Schwarzen Mönchhof“. Wie kommt das? Weil die „schwarzen Mönche“ - damit waren die Benediktiner von Kleinmariazell gemeint - nach einer zweijährigen wilden Fehde mit den Rittern von Merkenstein den Mariazellerhof in Baden erwerben konnten, der künftig nicht nur als Wirtschaftszentrum, sondern auch als Orientierungspunkt diente. Auch wichtige Tipps zur Steuervermeidung können wir von den alten Mönchen lernen: Sie waren sich nicht zu gut, ihre Weinlese in Butten…

Mehr erfahren »

Eröffnung Klosterladen

28. April; 14:00 - 17:00

Eröffnung des Klosterladens um 14:00 bei der Basilika Klein-Mariazell im Zuge der Markusprozession der Pfarre Klein-Mariazell. Im Anschluss an den Festakt und der Eröffnung gibt es die Möglichkeit bei einer Führung durch die Basilika teilzunehmen. Keine Anmeldung notwendig!

Mehr erfahren »

Mai 2019

Eröffnung Bergljahr

18. Mai; 13:30 - 16:00
Kleinmariazell, Basilika, Kleinmariazell 1
Altenmarkt, 2571
+ Google Karte

Johann Bergl zählt neben Franz Anton Maulbertsch und Ignaz Mildorfer zu den bedeutendsten Schülern Paul Trogers und prägte die spätbarocke Freskomalerei in Mitteleuropa ganz wesentlich. Bekannt wurde er vor allem durch seine exotischen Malereien im Schloß Schönbrunn oder im Stift Melk, aber auch durch sein sakrales Werk in Säusenstein, Neukloster, Wiener Neustadt oder Klein-Mariazell. In der ehemaligen Stiftskirche der Benediktiner und nunmehrigen Basilika zu (Klein-) Mariazell im Wienerwald schuf Johann Bergl sein geistliches Hauptwerk. Mit dieser Veranstaltung wird anlässlich des…

Mehr erfahren »

1. Kulturhistorische Wanderung

19. Mai; 10:00 - 18:00
Kleinmariazell, Basilika, Kleinmariazell 1
Altenmarkt, 2571

Das im südlichen Wienerwald gelegene ehemalige Benediktinerstift (Klein-) Mariazell in Österreich hat im Laufe der Jahrhunderte eine wunderbare Kultur-und Naturlandschaft rund um Altenmarkt an der Triesting geformt und maßgeblich geprägt. Wie könnte man diese Gegend besser erleben, als im Zuge einer kulturhistorischen Wanderung, die noch dazu teilweise über schon lange nicht mehr begangene Wege führt? Der Weg führt uns durch eine wunderbare Landschaft vorbei an hochkarätigen Kunstwerken wie der Basilika in Klein-Mariazell, der Wallfahrtskirche am Hafnerberg oder eindrucksvollen Zeugnissen bäuerlicher…

Mehr erfahren »

Ignaz Mildorfers grandioses Deckenfresko in der Wallfahrtskirche am Hafnerberg

26. Mai; 15:00 - 16:30
Hafnerberg, Pfarrkirche, Altenmarkt an der Triesting
Hafnerberg 85, 2571 Österreich

Nach einer ersten Ausbildung in der Malerei durch seinen Vater Michael Ignaz Mildorfer (1690–1747) war Josef Ignaz Mildorfer neben Franz Anton Maulbertsch und Johann Wenzel Bergl einer der herausragendsten Schüler von Paul Troger. Er befasste sich zunächst überwiegend mit Ölmalerei und wurde bereits im Alter von 23 Jahren von der Wiener Akademie der Bildenden Künste für das Bild Kain, seinen Bruder Abel erschlagend mit einem ersten Preis ausgezeichnet. Dies führte zu seiner Anerkennung als Künstler, und nur ein Jahr später…

Mehr erfahren »

Juni 2019

Das Werk Johann Bergls in der Basilika Klein-Mariazell

9. Juni; 15:00 - 16:30
Kleinmariazell, Basilika, Kleinmariazell 1
Altenmarkt, 2571

Johann Bergl zählt neben Franz Anton Maulbertsch und Ignaz Mildorfer zu den bedeutendsten Schülern Paul Trogers und prägte die spätbarocke Freskomalerei in Mitteleuropa ganz wesentlich. Bekannt wurde er vor allem durch seine exotischen Malereien im Schloß Schönbrunn oder im Stift Melk, aber auch durch sein sakrales Werk in Säusenstein, Neukloster, Wiener Neustadt oder Klein-Mariazell. In der ehemaligen Stiftskirche der Benediktiner und nunmehrigen Basilika zu (Klein-) Mariazell im Wienerwald schuf Johann Bergl sein geistliches Hauptwerk. In den Jahren 1758/1759 schuf er…

Mehr erfahren »

Auf den Spuren der Schwarzen Mönche in Baden

21. Juni; 15:00 - 16:30
Casino Baden, Kaiser Franz-Ring 1
Baden, Niederösterreich 2500 Österreich

Früher hieß die Pelzgasse „Unter dem Schwarzen Mönchhof“ und die Marchetstraße „Hinter dem Schwarzen Mönchhof“. Wie kommt das? Weil die „schwarzen Mönche“ - damit waren die Benediktiner von Kleinmariazell gemeint - nach einer zweijährigen wilden Fehde mit den Rittern von Merkenstein den Mariazellerhof in Baden erwerben konnten, der künftig nicht nur als Wirtschaftszentrum, sondern auch als Orientierungspunkt diente. Auch wichtige Tipps zur Steuervermeidung können wir von den alten Mönchen lernen: Sie waren sich nicht zu gut, ihre Weinlese in Butten…

Mehr erfahren »

Das Werk Johann Bergls in der Basilika Klein-Mariazell

23. Juni; 15:00 - 16:30
Kleinmariazell, Basilika, Kleinmariazell 1
Altenmarkt, 2571

Johann Bergl zählt neben Franz Anton Maulbertsch und Ignaz Mildorfer zu den bedeutendsten Schülern Paul Trogers und prägte die spätbarocke Freskomalerei in Mitteleuropa ganz wesentlich. Bekannt wurde er vor allem durch seine exotischen Malereien im Schloß Schönbrunn oder im Stift Melk, aber auch durch sein sakrales Werk in Säusenstein, Neukloster, Wiener Neustadt oder Klein-Mariazell. In der ehemaligen Stiftskirche der Benediktiner und nunmehrigen Basilika zu (Klein-) Mariazell im Wienerwald schuf Johann Bergl sein geistliches Hauptwerk. In den Jahren 1758/1759 schuf er…

Mehr erfahren »

2. Kulturhistorische Wanderung

29. Juni; 10:00 - 18:00
Kleinmariazell, Basilika, Kleinmariazell 1
Altenmarkt, 2571

Das im südlichen Wienerwald gelegene ehemalige Benediktinerstift (Klein-) Mariazell in Österreich hat im Laufe der Jahrhunderte eine wunderbare Kultur- und Naturlandschaft rund um Altenmarkt an der Triesting geformt und maßgeblich geprägt. Wie könnte man diese Gegend besser erleben, als im Zuge einer kulturhistorischen Wanderung, die noch dazu teilweise über schon lange nicht mehr begangene Wege führt? Der Weg führt uns durch eine wunderbare Landschaft vorbei an hochkarätigen Kunstwerken wie der Basilika in Klein-Mariazell, der Wallfahrtskirche in St. Corona oder eindrucksvollen…

Mehr erfahren »

Auf den Spuren der Schwarzen Mönche in Baden

29. Juni; 15:00 - 16:30
Casino Baden, Kaiser Franz-Ring 1
Baden, Niederösterreich 2500 Österreich

Früher hieß die Pelzgasse „Unter dem Schwarzen Mönchhof“ und die Marchetstraße „Hinter dem Schwarzen Mönchhof“. Wie kommt das? Weil die „schwarzen Mönche“ - damit waren die Benediktiner von Kleinmariazell gemeint - nach einer zweijährigen wilden Fehde mit den Rittern von Merkenstein den Mariazellerhof in Baden erwerben konnten, der künftig nicht nur als Wirtschaftszentrum, sondern auch als Orientierungspunkt diente. Auch wichtige Tipps zur Steuervermeidung können wir von den alten Mönchen lernen: Sie waren sich nicht zu gut, ihre Weinlese in Butten…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren